Versöhnungskirche Plauen Andacht
           
 
Startseite
Gottesdienste
Angedacht
Unsere Kirche
Veranstaltungen
regelmäßige Termine
Kinder
Jugend
Musik
Gemeindeleben
Unsere Vision
Topfgucker
Glaube erklärt
Kontakt Impressum
Download
interner Bereich
 


Liebe Gemeinde!

Was bestimmt eigentlich unsere Beziehung zu Gott? Ist es die Angst, alles richtig zu machen? Ist es Tradition oder schon reine Disziplin? Im berühmten "Schema Jisrael" (5. Mose 6,1-9) - im Glaubensbekenntnis der Juden - steckt drin, was am meisten zählt. Israels Anführer Mose bringt es seinen Leuten bei: "Höre, Israel! Der Herr ist unser Gott, der Herr und sonst keiner. Darum liebt ihn von ganzem Herzen, mit ganzem Willen und mit aller Kraft … und deinen Nächsten, wie dich selbst!“

Ja, um was geht es eigentlich in der Beziehung zu Gott? Um Liebe! Ich verliere viel zu oft aus dem Fokus, dass es bei der ganzen Sache mit Gott um Liebe geht. - Das kann doch nicht so einfach sein!
Meine Unfähigkeit, mit ihm Zeit zu verbringen, meine Unfähigkeit, seine Gebote einzuhalten, meine Unfähigkeit, das eine oder andere Opfer zu bringen, auf mangelnde Disziplin abzuschieben, ist zwar eine einfache Ausrede, macht die Sache aber komplizierter als sie eigentlich ist.

Denn: Gott geht es in erster Linie um Liebe.
Liebe ist das einzige, was Gott zurückhält, uns den Rücken zuzukehren. Liebe ist die Triebkraft gewesen, die Jesus am Kreuz sterben ließ. Liebe ist die beste Motivation, die uns antreiben sollte, Jesus nachzufolgen. Alles andere scheitert früher oder später. Gott hat sich das Volk Israel ausgewählt, nicht weil es groß und stark war, sondern weil er es liebt. Jesus ist am Kreuz für uns gestorben, nicht weil wir tolle Hechte sind, sondern weil er uns liebt. Jesus sagt: Ich bin für Euch, und das lass ich mein Leben kosten. Deswegen schreibt Johannes: "Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt!" (1.Joh. 4, 19) und das ist die richtige Reaktion.

Ich fordere Dich heraus: Gott steht zu Dir, daran kannst du nichts ändern. Aber Liebe lässt frei, Gott auch. Wenn Du Gott den Rücken kehrst, dann bist Du dumm, denn dann musst Du dieses Leben ohne ihn leben und die Ewigkeit ohne ihn verbringen.
Gerade deswegen soll unsere Beziehung zu Gott nicht von Druck oder gar von Angst geprägt sein, sondern von Liebe. Verstehst Du? Liebe ist das, was Gott antreibt. Liebe ist das, was uns antreiben sollte.

Darum: Bete aus Liebe! Diene aus Liebe! Singe aus Liebe zu Gott! Halte seine Gebote aus Liebe! Alles andere ist falsche Motivation.
Ringe nicht in erster Linie darum, mehr zu machen, disziplinierter Bibel zu lesen, länger zu beten, aufmerksamer im Gottesdienst zu sein, sondern suche mit allem Fleiß die Liebe Gottes! Besuche einen Gottesdienst und lass Dich von Gott lieben, abholen, zurückholen. Rede mit Gott aus Liebe und Dankbarkeit! Teile Dich ihm mit … und dann … Gib die Liebe Gottes weiter! Diene Gott mit deinen Gaben aus Liebe, weil er für Dich alles gegeben hat, was er hatte, nämlich seinen Sohn Jesus! Lies die Bibel aus Liebe zu Gott! Liebe – das ist die richtige Motivation!

Es grüßen Dich herzlich
die Kirchenvorsteher, alle Mitarbeiter
und Dein Pfarrer Hartmut Stief

bild
Gelb
bild
bild
Grau
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
      Versöhnungskirche Plauen , Friesenweg 171, 08529 Plauen, Tel. 03741/470057